Zertifizierte Praxis

Klang der Stille

Petra Lehmann

Peter Hess® Klangmassagepraktikerin und Entspannungstrainerin

Sie sind gestresst ?  Hektik, hohe Anforderungen in Job und Familie ? Lassen Sie das alles einfach hinter sich ! Kommen Sie an einen Ort der Ruhe und Gelassenheit ! Entrinnen Sie dem Alltag durch die wohltuenden Klänge der Klangschalen. Beugen Sie einem Burn out vor, tanken Sie neue Energie und schlafen Sie wieder besser.  Original Peter Hess Therapieklangschalen bringen Ihre Seele zum schwingen, Sie erfahren sehr schnell tiefste Entspannung.

Klangmassagen, Balancing & Stimmgabelmassagen - Hausbesuche auf Anfrage


Die Klangmassage ersetzt auf keinen Fall eine medizinische Behandlung, kann diese aber sinnvoll ergänzen.

Ich bin Mitglied im :

Hygieneauflagen im Massageraum



Desinfektion und Sauberkeit in Zeiten des Coronavirus


Ab 11. Mai dürfen körpernahe Dienstleistungen wieder ausgeführt werden in Brandenburg.

Das sind sehr gute Nachrichten, denn in dieser schwierigen Zeit hilft eine Massage sehr gut gegen Stress und Depressionen. Mit dem Coronavirus und seinen Folgen haben derzeit wohl die meisten Menschen in unterschiedlichen Formen zu kämpfen.

Zum gegenseitigen Schutz gelten folgende Auflagen der Behörden. Bitte machen Sie nur einen Termin, wenn Sie damit einverstanden sind.

 

Infektionschutz bei Wellnessmassagen (Stand 10. Mai)

  • Es war schon immer so, erweist sich jetzt aber als besonders günstig: Als Terminpraxis gibt es keine Wartezone. Sie werden keinen anderen Kunden begegnen, da ich zwischen den Kunden ausreichende Pausen zur Desinfektion einplane.
  • Wenn Sie Symptome einer Erkältung haben, die nicht von einer Allergie kommen, sagen Sie bitte den Termin ab. 
  • Es hat wirklich wenig Wellnesscharakter, aber derzeit gilt bei körpernahen Dienstleistungen eine Maskenpflicht für beide, Kunde und Masseurin in Brandenburg. Bitte bringen Sie entweder ihre eigene Maske mit oder Sie rufen mich vor dem Termin an und ich lege für Sie eine Einweg-Maske bereit ( Unkostenbeitrag 1,-€ ) Ich trage meine Maske nur für eine Behandlung und lege für jeden Kunden eine Neue an.
  • Zur Begrüßung verzichten wir leider auf Händeschütteln und Umarmungen.
  • Wenn Sie mit Maske gekommen sind, waschen Sie sich bitte die Hände im Bad und nutzen das dort bereit gestellte Desinfektionsmittel und die kleinen Einmalhandtücher. Ich habe das natürlich auch getan, bevor ich Ihnen die Tür öffnete.
  • Beim Vorgespräch halten wir ja ohnehin durch die Aufstellung der Möbel den nötigen Sicherheitsabstand ein. Während der Massage ist das naturgemäß nicht möglich.
  • Es gehört leider derzeit zu den Auflagen des Landes Brandenburg, dass ich Ihnen kein Getränk anbieten darf. Wir müssen die Logik dessen nicht verstehen, aber gerne bringen Sie sich bitte etwas in einer Trinkflasche mit.
  • Natürlich desinfiziere ich Ablage- und Kontaktflächen nach jedem Kunden. Hier meine Hygienemaßnahmen in ausführlicher Form:
    • Das Klingelschild wird einmal am Tag desinfiziert. Das killt den Coronavirus genauso wie die Influenzaerreger.
    • Alle Türgriffe werden vor und nach jedem Kunden abgewischt und desinfiziert.Der Bezug der Massageliege ist in der Maschine auf 60° waschbar und wird nur einmal benutzt. Ich habe viele davon. Als Kunde/Kundin liegen immer auf einer frisch gewaschenen Oberfläche (das war schon immer so).
    • Die Kopfstütze der Massageliege wurde auch in der Vergangenheit nach jedem Kunden gereinigt, jetzt wird sie zusätzlich desinfiziert. Darüber kommt dann auch noch der hygienische Einmalbezug.
    • Alle Handtücher sind immer frisch gewaschen und werden nur für den einen Kunden benutzt. Ich wasche das ganze Set immer komplett, auch, wenn jemand nur mit dem Kopf kurz aufgelegen hat (das war schon immer so).
    • Der Stuhl wird regelmäßig gereinigt.
    • Die Sanitäranlagen natürlich ebenfalls.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse und Handynummer) in Verbindung mit dem Zeitpunkt des Termins dokumentieren muss und auf Verlangen an das Gesundheitsamt weiterleite, wenn ich wegen der Kontaktverfolgung in einem Infektionsfall dazu verpflichtet bin. Wenn ich beispielsweise zum Verdachtsfall werde, würde man Sie anrufen.